Kategorie: CSS

SVG: das flexibelste Bildformat

Inline-SVGs sind wohl die flexibelste Möglichkeit, grafische Elemente aller Art in eine Website einzubinden. Dabei wird der Code direkt als<svg> Element in das HTML eingebettet. Dadurch lassen sich sogar mit Javascript und CSS einzelne Elemente (zB <g> oder <path>) ansteuern und

Veröffentlicht in CSS, Javascript

Perspektive ändern beim Scrollen

Ich wollte einen Effekt erzielen, wo beim Scrollen sich die Perspektive ändern. Dafür muss man nur beim body die CSS-Eigenschaft perspective setzen und sicherstellen, dass auch in njedem Browser innerhalb des body– Elementes gescrollt wird. See the Pen set perspective

Veröffentlicht in CSS, UI, Web

FontAwesome: Pulsierendes Herz

FontAwesome ist klasse, wenn man mal schnell Icons haben möchte. Unkompliziert einzubinden und flexibel in der Anwendung. In den Stylesheets von FontAwesome sind bereits einige wenige nützliche Animationen mit dabei (fa-spin, fa-pulse), aber man kann sich sehr einfach weitere, sinnvolle Helfer-Klassen definieren, wie zum

Veröffentlicht in CSS, Font, FontAwesome

Nur mit CSS: Akkordeons mit animiertem Plus-Minus-Symbolen

See the Pen LNvyGy by grilly (@Grilly86) on CodePen. Funktionsweise Neben den entsprechenden Akkordion-Buttons befindet sich eine versteckte Checkbox. Mithilfe des General sibling selectors (Allgemeiner Geschwister-Selektor) kann der Akkordion-Inhalt entsprechend dem Status der Checkbox verändert werden. Also zum Beispiel: <div>

Veröffentlicht in CSS, UI, Web
Mit der Verwendung dieser Website stimmen Sie zu, dass personalisierbare Cookies für Analysezwecke gespeichert werden.